Osterretreat – Buddhas Weg – 2019

Das Osterretreat in Buddhas Weg soll uns die Möglichkeit geben, unserer inneren Stabilität näher zu kommen und durch die Erfahrung der inneren Ruhe und Stille, einen Raum in uns zu entdecken. Auch in diesem Jahr widmeten wir uns neben der sitzenden Meditation auch Formen der gelebten und bewegten Meditation.

Nhankido – Bewusstsein in der Bewegung

Osterretreat 2019 in Buddhas Weg Nhankido legte den Fokus auf das Bewusstsein in der Bewegung. Die Teilnehmer übten die Loa Than Quyen – Die Form der legendären Zitadelle. Zudem verdeutliche Trainer Heiko Jendreck den Teilnehmern vom Osterretreat das Thema Wahrnehmung.

Stille Post in Pantomime

Es war sehr spannend, den Teilnehmer beim Spiel Stille Post in Pantomime zuzusehen. Ziel des Experimentes war, eine Botschaft ohne Worte zu transportieren. Dabei stellen sich die Teilnehmer in einer Reihe auf. Heiko zeigte einen Bewegungsablauf, der nun der Reihe nach verstanden und weitergegeben werden sollte. So wurde aus einer holprigen Motorradfahrt, ein lustiger Breakdance.

Wahrnehmung – Realität oder Täuschung

Wir meinen oft Nachrichten ungefiltert weitzugeben. Doch unsere Wahrnehmung verfärbt die Dinge. Weitere Beeinflussungen können Angst, Stolz, Eitelkeit oder Unwissenheit sein. Natürlich gibt es noch viel mehr alltägliche Filter. Darum sollte man nicht alles glauben, was erzählt wird.

Die 3 Siebe des Sokrates

Einst wandelte Sokrates durch die Strassen von Athen. Plötzlich kam ein Mann aufgeregt auf ihn zu. „Sokrates, ich muss dir etwas über deinen Freund erzählen, …“
„Halte ein!“ unterbracht ihn der Weise, „hast du das, was du mir sagen willst, durch die 3 Siebe gesiebt?“
„Drei Siebe?“, fragte der andere voller Verwunderung.
„Ja, guter Freund! Lass sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die 3 Siebe hindurchgeht: Das erste ist die Wahrheit. – Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?“
„Nein, ich hörte es jemanden erzählen und…“
„So, so! Aber sicher hast du es im zweiten Sieb geprüft, es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, gut?“
Zögernd sagte der andere: „Nein, im Gegenteil…“
„Hm“, unterbrach ihn der Weise, „so lasst uns auch das dritte Sieb noch anwenden. Ist es notwendig, das du mir das erzählst?“
„Notwendig nun gerade nicht …“
„Also”, sagte lächelnd der Weise, „wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.